Kurs für Erste Hilfe in den 10. Klassen

Die 10. Klassen bekamen am 12. und 13. Dezember 2016 Besuch von der Johanniter Unfallhilfe. Das Ziel: Alle Schüler sollen wissen, wie sie sich im Notfall verhalten müssen.

 

Fünf Ausbilder und die Ausbildungsleiterin Tina Czeranowicz besuchten die Zehntklässler, welche noch keinen Erste-Hilfe-Schein hatten. Der Kurs wurde vom Bundesministerium des Für Inneres gesponsert.

Neben den üblichen Einheiten des Erste-Hilfe-Kurses erhielten die Schüler auch Hinweise für Evakuierungen bei Sturmfluten oder anderen Katastrophen. Der Kurs bestand aus insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten.

So war z. B. Thema, was man bei einer Evakuierung benötigt. Wie wird ein Verband angelegt? Was hilft bei verschiedenen Verletzungen? Was wird beachtet, um sich bei Erste-Hilfe-Einsätzen nicht selber zu verletzen? Was gehört in die Hausapotheke? All diese Fragen wurden beantwortet. Am Ende der Unterrichtseinheit bekamen alle Schüler eine Teilnahmebescheinigung.

|Text: Daniel Abels, Kl. 9a|

|Bild : Herr Lange |

 

Leave a Comment