Mitten im Herz des Wals

Am Dienstag, dem 17. Dezember 2019, fuhren wir mit dem Zug nach Bremen zum Überseemuseum. Das Museum liegt direkt neben dem Bahnhof, sodass wir zum Museum laufen konnten.

Das Überseemuseum

Als erstes hat uns der Museumsführer ein paar Sachen erklärt. Dann hat er uns durch das Museum geführt. Es war richtig cool im Museum. Als wir mit der Führung fertig waren, durften wir noch einmal allein durch das Museum laufen. Das Walherz war am coolsten. Meine Freundin und ich waren die ganze Zeit im Walherz, während meine anderen Freunde nochmal durch das Museum liefen. Meine Freundin und ich haben uns fast die ganze Zeit im Walherz die Geräusche im Herz angehört und gequatscht. Dann mussten wir auch schon unsere Jacken und Rucksäcke holen, da wir noch in die Stadt gehen durften. Zuerst sind wir zum Treffpunkt in der Stadt gegangen wo wir uns später wiedertreffen sollten. Dann durften wir endlich los.

Die Stadt

Meine Freunde und ich sind erstmal in ein paar Geschäfte gegangen. Danach sind wir zum Weihnachtsmarkt gegangen. Dort sind wir Riesenrad gefahren und haben uns die anderen Fahrgeschäfte angeguckt. Dann bekamen wir Hunger und wollten etwas Essen gehen. Aber wir sind erstmal an einem Süßigkeiten stand stehen geblieben und haben uns etwas gekauft. Dann sind wir noch in anderen Geschäften gewesen, bis die Zeit herum war. Wir sind dann wieder zum Treffpunkt gegangen und haben auf die anderen gewartet. Als sie endlich da waren, sind wir wieder zum Bahnhof gegangen und um 15.30 Uhr mit dem Zug nach Nordenham zurückgefahren. Um 16.30 Uhr waren wir wieder in Nordenham. Im Großen und Ganzen war der das ein toller Tag.

| Text: Annika, Kl. 6b |

Link zur Homepage des Überseemuseums HIER

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.