Bundesrat? Was ist das?

Mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 wurde ein Bundesrat eingerichtet, in den jedes Bundesland Vertreter schickt, basierend auf der Anzahl ihrer Einwohner.

Über den Bundesrat wirken die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der Europäischen Union mit. Jedes Land ist durch Mitglieder seiner Landesregierung im Bundesrat vertreten.

Im Bundesrat gibt es einen Bundesratspräsidenten und zwei Bundesratsvizepräsidenten. Seit dem 1. November 2020 ist der Bundesratspräsident Reiner Haseloff. Seine zwei Vertreter Dietmar Woidke und Bobo Ramelow sind ebenfalls seit dem 1. November 2020 im Amt.

Die Anzahl der Stimmen für jedes Land ist nach seiner Einwohnerzahl geordnet.

  • Jedes Land hat mindestens drei Stimmen.
  • Länder mit mehr als zwei Millionen Einwohnern haben vier Stimmen.
  • Länder mit mehr als sechs Millionen Einwohnern haben fünf Stimmen.
  • Länder mit mehr als sieben Millionen Einwohnern haben sechs Stimmen.

Zu den Bundesländern welche 6 Stimmen haben gehören:

  • Baden-Württemberg
  • Niedersachsen
  • Bayern
  • Nordrhein-Westfalen

Dieses Bundesland gilt als Einziges mit 5 Stimmen:

  • Hessen

Diese Bundesländer haben 4 Stimmen:

  • Sachsen
  • Rheinland-Pfalz
  • Berlin
  • Schleswig-Holstein
  • Brandenburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen

Die Einzigen Bundesländer mit 3 Stimmen sind:

  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Saarland
  • Bremen

| Text: Niclas Kühn, Kl. 10b |
| Bild: pixabay.de / LoboStudioHamburg / CC-Linzenz |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.