Am 4. März feierten die 10. Klassen von der zweiten Stunde an in der Cafeteria Karneval. Anfangs räumten wir die Cafeteria um, was eigentlich bereits in der Klassenlehrerzeit hätte geschehen sollen. Doch dann konnte die Kostümparty starten. Viele Schüler hatten sich verkleidet. Nur die 10c hält nichts vom Karneval und blieb am Rosenmontag im Klassenraum.

Als erstes spielten wir „Reise nach Jerusalem“, zuerst hat die 10a gespielt, dann die 10d und als letztes die 10b. Anschließend traten die drei Gewinner der Klassen gegeneinander an. Danach waren die Lehrer eingeladen. Die Runde hat Herr Nolte gewonnen.

Bierpong war das zweite Spiel, was gespielt wurde, allerdings ohne Bier, stattdessen mit Fanta. Weil es so gespritzt hat, haben wir den Boden vorher mit Folien ausgelegt. In der Pause machten alle eine Polonaise durch die ganze Schule. Am Ende wollten wir einmal durch das Lehrerzimmer, aber man hat uns aufgehalten, also sind wir zurück in die Cafeteria und haben eine weitere Runde „Reise nach Jerusalem“ gespielt, danach nur noch eine Runde Stopptanz und dann haben wir auch schon wieder aufgeräumt.

| Text: Bennett Maskow, Kl. 10b |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.