Warum sind Masken im Unterricht wichtig? Hier gibt es eine Erklärung.

Die neuen Hygieneregeln der Landesregierung sehen vor, dass alle Schüler*innen ab einer Corona-Inzidenz von über 50 eine Mund-Nasen-Bedeckung – umgangssprachlich Maske genannt – tragen müssen. Aufgrund der Anzahl von Schüler*innen im Klassenraum und in der Schule ist es wichtig eine Maske aufzuziehen, da man nicht garantieren kann, dass die 1,50 Meter Abstand eingehalten werden können. Viele Schüler*innen wollen dieses Problem nicht einsehen und riskieren damit eine Infektion von sich oder anderen. Die Schulen sehen daher keine Gnade für „Maskenmuffel“ und dürfen daher Schüler*innen suspendieren.

Masken sollten Mund und Nase überdecken und reduzieren damit die Feuchtigkeit, die durch Mund und Nase ausgestoßen wird. Damit soll der Transport von Viren von einer zu anderen Person reduziert werden. Man muss die Maske über Mund und Nase komplett drüber ziehen. Für Brillenträger ist es empfehlenswert, den Metallbügel so zu knicken, dass keine Luft nach oben entweihen kann und somit die Brille nicht beschlägt.

| Text: Niclas Kühn, Kl. 10b |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.