Für das Nordenhamer Jugendparlament werden alle zwei Jahre Schüler*innen aus jeder weiterführenden Schule in Nordenham gewählt, die sich zur Wahl stellen. Je nach Anzahl der Schüler*innen einer Schule kann eine bestimmte Anzahl an Kandidat*innen gewählt werden, die dann dem Jugendparlament beitreten und versuchen, die Wünsche der Kinder und Jugendlichen im Jugendparlament einzubringen und diese irgendwie umzusetzen.

Zudem kann man für einen Ausschuss des Stadtrates gewählt werden, zum Beispiel „Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit“. Im Jugendparlament trifft man sich alle zwei Wochen, um über die Wünsche der Kinder und Jugendlichen zu sprechen.

Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die Mitglieder des Jugendparlamentes derzeit nicht treffen. Aus unserer Schule sind derzeit fünf Schüler*innen Teil des Jugendparlament. Normalerweise trifft sich das Jugendparlament in der Jahnhalle Nordenham. Die Mitglieder sprechen derzeit über die Beleuchtung am Strand. Um dem Jugendparlament beitreten zu können, muss man mindestens 14 Jahre alt sein und darf höchstens 18 Jahre alt sein.

Als Mitglied des Jugendparlaments muss man sehr flexibel sein, um Zeit zu haben, sich treffen zu können. Man sollte engagiert sein und bereit sein dafür seine Freizeit zum Treffen zu opfern.

Die ursprünglich für den 23. Februar angesetzte Wahl muss aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

| Text: Jason Rettig, Kl. 10a |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.