Jetzt gibt’s (auch) Nachtisch!

Seit dem 10. Dezember ist die neue Mensa in Betrieb. Am 17. wurde sie offiziell eröffnet. Mittags gibt es hier (nach vorheriger Bestellung) ein warmes Mittagessen, dazu Salat und auch süßen Nachtisch.

„Ich habe gedacht, ich könnte eher vom neuen Berliner Flughafen abfliegen, als hier zu essen,“ hatte unser kommissarischer Schulleiter Herr Voss noch Anfang Dezember gesagt. Dann aber wurden die Sicht- und Staubschutzfolien vor den Türen entfernt und die neue Mensa bot erste Einblicke. Kurz vor Fertigstellung, die sich über Jahre hinausgezögert hatte, gab es dann aber wieder die gewohnte Information: Die Eröffnung verzögert sich.

Frau Kok gibt das Essen in der Mensa aus.

Die Kühlräume liefen wohl nicht zuverlässig und die in der Decke eingebauten Heizsysteme ließen sich auch nicht richtig steuern. Also waren die Lagerräume zu warm und der Speiseraum zu kalt. Die Eröffnung musste erneut um zwei Wochen verschoben werden. (Mehr zum Baubetrieb in einem Beitrag von aberhallo.TV oder auch dieser Seite unter dem Schlagwort Mensa.) Das hatte auch Auswirkungen auf den Weihnachtsmarkt: Die Schülervertretung hatte das Schulfest für den 6. Dezember geplant, die Mensaeröffnung sollte daran angebunden sein. Also verschoben Schülervertretung und Schulleitung gemeinsam beide Veranstaltungen auf die letzte Schulwoche des Jahres. Jetzt musste aber in der Mensa wirklich alles klappen!

Zum Testen startete schon am 10. Dezember die Essensausgabe mit einem Probebetrieb. Ab dann kam das Essen auch nicht mehr in Warmhalteboxen aus einer Nordenhamer Großküche, sondern aus dem Dampfgahrer aus der neuen Küche. Ein Bremer Unternehmen liefert das Essen – vorgekocht, dann tiefgefroren – nach Nordenham. Hier wird es in der Mensaküche fertiggegahrt und heiß auf den Büffetwagen angeboten. (Wie es dort aussieht, zeigen wir euch in einem Beitrag von aberhallo.TV!) Drei in Teilzeit beschäftigte Frauen sind dafür zuständig, das Essen an die Schüler, Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter auszugeben.

Wer mittags essen will, muss sich aber schon eine Woche vorher anmelden. Das geht wie bisher über das Online-Anmeldesystem. Vor Ort hält man dann seine Essensmarke unter einen Scanner. Das Menü wird dann automatisch vom Konto abgebucht, das die Eltern immer wieder aufladen können. Zum Mittagessenssystem kommst du [HIER].

Am Tag der offiziellen Eröffnungsfeier begrüßte der kommissarische Schulleiter Ingo Voss viele Gäste in der Mensa. Schulleiter der anderen Nordenhamer Schulen waren gekommen, auch die Mitarbeiter vom Landkreis Wesermarsch, die den Umbau der ehemaligen Aula in die Mensa geplant und betreut hatten. Der Kreistag hatte ursprünglich mal 300.000 Euro bereitgestellt, um die neue Mensa zu bauen. Am Ende standen 850.000 Euro auf der Rechnung! Alleine die neue Terrasse hatte nochmal 90.000 Euro gekostet, auch die Schadstoffentfernung aus dem Boden hatte viel Geld gekostet. Vor Ort guckten sich Abgeordnete der verschiedenen Kreistagsfraktionen und Vertreter des Stadtrates die fertige Mensa an. Auch der stellvertretende Landrat Uwe Thöle und der stellvertretende Bürgermeister Ulf Riegel nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Eltern und Schüler könnten im Anschluss das neue Mittagsessen ebenfalls probieren. Tanja Buse, die didaktische Leiterin der Schule, forderte die Schülervertreter dazu auf, „kritisch“ die Entwicklung der Mensa zu begleiten. Was schmeckt, was schmeckt nicht? Was soll angeboten werden, was muss anders werden? Dazu sollen die Schüler ihre Gedanken einbringen. Eventuell sollen sogar Wahlpflichtkurse zukünftig einen Teil des Essens in berufspraktischen Kursen zubereiten.

Alles Grau? Oder darf es etwas Farbe sein?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Und so gab es schon die ersten Geschmacksdiskussionen, bevor das erste Mittagessen auf dem Tisch stand: Die neue Mensa ist sehr schlicht gestaltet. Die hohen Wände sind verkleidet mit weißen Schallschluckplatten, Teile der Wände sind grau. Die Tische sind weiß, die Stühle abwechselnd grau und weiß. Das finden einige sehr modern, andere trist. Bilder hängen (noch?) nicht an den Wänden: Hier gibt es Klärungsbedarf über Anbringungsmöglichkeiten und Fragen des Brandschutzes müssen geklärt werden.

Was ist eure Meinung zur Mensa-Gestaltung? Postet in den Kommentaren oder auf unserer Facebookseite!

| Text und Bilder: Malte Hollmann,
Kain Nienaber, Philipp Deters, alle Kl. 10a |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.