Herr Stelling, 42 Jahre alt, ist seit dem 9. November neuer stellvertretender Schulleiter der Oberschule 1 Nordenham. Wir sprachen mit ihm über seine Karriere und was er in der Schule macht.

Mark Stelling ist gebürtiger Nordenhamer und besuchte damals die Grundschule und Orientierungsstufe in Nordenham, und zwar die Grundschule Süd. Er wechselte danach auf das Gymnasium, wo er dann 1998 sein Abitur abschloss. Danach war er ein Jahr in der Bundeswehr und machte dann seine Ausbildung als Tischler. Danach wechselte er nach Oldenburg für sein Studium, wo er die Fächer Wirtschaft und Sport studierte.

2008 begann Herr Stelling sein Referendariat in Oldenburg an der Oberschule Eversten. 2009 fing er in Elsfleth an, wo er Lehrer für drei Jahre war, bevor er dann in die Schulleitung wechselte, in dem Aufgabenfeld Didaktische Leitung. Herr Stelling hat erstmals Arbeitsfelder wie Stundenplanung und Vertretungsplanung übernommen. Da die Schülerzahlen in Elsfleth sanken und damit seine Stelle als Didaktischer Leiter in Elsfleth reduziert wurde, suchte Herr Stelling eine neue Herausforderung. So ist Herr Stelling dann auf die Oberschule 1 gewechselt und übernimmt hier den Posten des Direktorstellvertreters.

Seine Aufgaben liegen in der ständigen Vertretung von Frau Buse und die Stunden- und Vertretungsplanung zu machen zusammen mit Frau Locker-Wolf. Nach Meinung von Herrn Stelling ist das Arbeitsklima in der Schule sehr gut und auch im Team mit der Schulleitung gefällt ihm das Arbeiten sehr gut. Er ist sehr gut aufgenommen worden vom Kollegium und auch die Klassen, die er bisher kennengelernt hat, sind sehr freundlich. Herr Stelling analysiert erst den Ablauf der Schule und der Kollegen, wie denn alles funktioniert, bevor er irgendwelche Ideen für eine Änderung einbringen kann. Bisher findet er aber alles so gut, dass ihm keine Änderungen einfallen würden.

| Text: Marc Ulbricht, Kl. 10a |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.