Garten- und Landschaftsbau ganz praktisch

BO-Kurs richtet Kräuterbeet neu her

Mit der Gartenhacke, kleinen Arbeitsgeräten oder nur mit den Fingern: Dem Unkraut im Kräuterbeet der Schule ging es in den vergangenen zwei Wochen an den Kragen. Der Berufsorientierungskurs (BO-Kurs) des 9. Jahrgangs hat sich des Beetes vor dem Gebäude 2 angenommen. Die Erdbeerpflanzen waren diesen Sommer unter dem zugewachsenen Gras fast nicht mehr zu sehen und das Thymian stand wie ein Baum im Beet. Im BO-Kurs machten sich die Neuntklässler an die mühselige Arbeit. Zum einen diente der handlungsorientierte Unterricht der praktischen Erfahrung von „Arbeit“, zum anderen sollten die Schülerinnen und Schüler den Flächeninhalt des Beetes ausrechnen, denn der BO-Kurs ist auch eine Förderstunde für den Hauptfachunterricht.

Neben den alten, jetzt gestutzten Pflanzen wie Salbei, Rosmarin und Minze sind auch neue Kräuterpflanzen in das Beet eingesetzt worden. Davon werden sich auch die Schülerinnen und Schüler aus den Koch-AGs immer einmal wieder ein paar Triebe abzupfen, um ihre Speisen zu verfeinern. Alle Beteiligten hoffen, dass das Beet auch außerhalb der Unterrichtsstunden nicht verdreckt oder zerstört wird – ein Problem, das in den Sommerferien viele Orte auf dem Schulhof betraf.

| Text: Elias Hellmund, Kl. 10b |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.