Ein schreckliches Werder-Bremen-Spiel

Am Dienstag, dem 17. Dezember 2019, waren die Schüler der 7b und der 9a in Bremen. Dort sahen die Jugendlichen das Spiel vom SV Werder Bremen gegen Mainz 05 im Weserstadion. Die Schüler fuhren um 12.45 Uhr mit dem Zug Richtung Bremen und durften dann auf dem Weihnachtsmarkt in Dreiergruppen herumlaufen. Um 16.30 Uhr trafen sich die Klassen vor dem Dom und liefen mit den Klassenlehrern Richtung Weserstadion.

Die Schüler waren schon eine Stunde vor Spielbeginn dort und mussten warten. Dann war es soweit: Es war 18.30 Uhr und der Schiedsrichter pfiff das Spiel an. Das verlief in den ersten 45 Minuten sehr einseitig: Bremen spielte leider an dem Tag sehr unkonzentriert und hatte in 20 Minuten drei Tore kassiert. Zur Halbzeit stand es 0:4 für Mainz 05 und die Bremer Fans waren sehr sauer.

In den 15 Minuten Pause holten sich einige Schüler am Stadionstand etwas zu trinken und zu essen. Dann ging die zweite Halbzeit los und die Werder-Fans haben weiterhin die Bremer Mannschaft angefeuert. In der 70. Minute wurde Claudio Pizarro, die Vereinslegende, eingewechselt, nach zwei Minuten auf dem Platz schoss er ein Tor, das leider wegen Handspiels nicht gewertet wurde. In der 81 Minute schoss der Mainzer Jean-Philippe Mateta das 0:5. Die Werder-Fans waren stinksauer und verließen in Massen das Weserstadion. Die Schüler aus Nordenham blieben bis zum Schlusspfiff, erst dann fuhren die 9a und 7b mit dem Zug zurück nach Hause.

| Text: Marek Ornowski und Maximilian Markiefka, Kl. 9a |

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.