Ihr wolltet schon immer wissen, wie die Deutsche Eishockey-Liga aufgebaut ist oder was die Playoffs sind? Das alles und mehr erfahrt ihr hier:

Die DEL (Deutsche Eishockey Liga) ist die höchste deutsche Liga im Eishockey und sie wurde 1994 gegründet. Mittlerweile umfasst sie 14 Mannschaften: Adler Mannheim, Düsseldorfer EG, Fichtown Pinguins Bremerhaven, Kölner Haie, Augsburger Panthers, ERC Ingolstadt, Straubing Tigers, Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine, Thomas Sabo Ice Tigers, Grizzlys Wolfsburg, Iserlohn Roosters, Schwenninger Wild Wings und den aktuellen Titelträger EHC Red Bull München.

Nach einer Saison kommen die ersten sechs Teams in die Playoffs und Platz 7, 8, 9 und 10 spielen in der Qualifikation in je drei Spielen um zwei weitere Plätze in den Playoffs. Den Playoffs folgt ein K.O.-System, in dem die Mannschaften sich vom Viertelfinale bis zum Finale hochkämpfen müssen. Das Team, welches vier der sieben Spiele gewinnt, kommt eine Runde weiter. Der Gewinner des Finale wird Meister.

|Text: Kain Nienaber, Kl. 10a|

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.