Spenden sorgen für tierischen Weihnachtsschmaus

Am 6. Dezember 2017 fand in der Cafeteria eine Aktion von der Tierschutz-AG statt. In den beiden großen Pausen wurden Kekse und Kuchen verkauft.

Die Tierschutz-AG leitet Frau Pasel, die auch im Tierheim Bremen ehrenamtlich aktiv ist. Der Erlös kommt deshalb zum Tierheim Bremen. Das bekommt das Geld, da das Tierheim seine Kosten durch Spenden und Mitgliedsbeiträge des Vereins decken muss. Nur zehn Prozent werden von der Stadt Bremen übernommen. Die Kosten für rund 1000 Tiere, die dort wieder aufgepäppelt und natürlich versorgt werden, beträgt im Monat durchschnittlich 125.000 Euro. Dementsprechend fehlt oft Geld für Spielzeug, warme Decken und Futter für die Hunde.

Nach Abschluss der Aktion freute sich Frau Pasel riesig: „Danke an die fleißigen Kuchenbäcker, Danke an alle Käufer und Spender. Wir haben heute 155 Euro eingenommen.“ Mit dem Geld werde nun getreidefreies Futter gekauft, dass eine Gruppe von Hundewelpen dort aufgrund ihrer Allergien benötige. „Das Geld reicht für sage und schreibe 96 große Dosen Futter und einige Frischfleischknochen zu Weihnachten!“

Zum Programm der Tierschutz-AG gehört auch ein jährlicher Besuch im Bremer Tierheim. Dort können sich die Schülerinnen und Schüler selbst ein Bild davon machen, was mit dem Geld passiert, dass sie eingenommen haben.

| Text: Nina Bühring, Kl. 8d |
| Bild: Jonas Kück, Kl. 10c |

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.