Sitzbereich kurzfristig gesperrt

Die Überraschung war groß, als am Freitag, 14. September, die Sitzecke im Foyer der Schule plötzlich mit rotweißem Absperrband umspannt war. Kein Schüler durfte den Bereich betreten. Was war geschehen?

In der 1. Pause hatte Herr Lenzschau die Schüler gebeten, den von ihrer Gruppe verursachten Müll zu beseitigen. Die Mülleimer stehen gleich um die Ecke. Doch nach Pausenende blieben die Papierfetzen und Plastikreste dort: Keiner fühlte sich verantwortlich. Wer nicht hören will… Die Konsequenz war die Sperrung der Ecke für eine Pause.

Die Aktion stieß bei den meisten Schülern auf viel Verständnis. Denn gerade diejenigen, die die Ecke immer nutzen, sollten dafür sorgen, dass sie nicht im Müll sitzen.

Jannes Klussmann, Kl. 8d