Feedback zum „Müllerpraktikum 1900“

Ich fand das Arbeiten draußen am besten. Was mich nicht so angesprochen hat, war das Bearbeiten der Arbeitsblätter zum Thema Schafswolle. Das war ziemlich langweilig. Ich fand das Arbeiten draußen gut, weil man da lernt, dass das Leben nicht so einfach ist, wie man denkt.

Manuel Mischewski, Kl. 8a


Ich fand gut, dass wir viel draußen waren und nicht nur die Schulbank drücken mussten. Es hat immer viel Spaß gemacht und ich fand es ging echt mega schnell um.

Lea-Sophie Martens, Kl. 8d


Mir gefiel die Feldarbeit, Schafe zu versorgen und den Stall säubern, den Museumsrundgang und dass man die Möglichkeit hatte, sich zu entscheiden, was man macht. Die Betreuer, die uns aufgenommen haben, waren auch ganz nett und haben auch viele und gute Tipps gegeben.

Was mir nicht gut gefallen hat: Die Busfahrt war ein bisschen zu anstrengend, aber es war vieles auch zu kurz. Zum Beispiel hätte ich den Museumsrundgang ein bisschen länger gemacht. Aber im Allgemeinen war alles toll und hat auch viel Spaß gemacht.

Mary-Jane Woligand, Kl. 8d


Ich finde das Müllerpraktium abwechslungsreicher, weil wir sonst immer nur in der Klasse Unterricht haben. Die Mitarbeiter in der Mühle sind sehr freundlich und es macht Spaß mit ihnen zu arbeiten, dafür ist das Arbeitsklima im Kurs nicht sehr gut. Mich stört außerdem auch die Busfahrt, da sich viele nicht vernünftig benehmen und ich schon öfter mitbekommen habe, wie sich andere Fahrgäste beschwerten.

Daisy Eimann, Kl. 8a


Ich fand das Projekt gut, denn ich musste wenig im Klassenzimmer sitzen und konnte richtig arbeiten, und zwar körperlich. Die Leute, mit denen ich zu tun hatte, waren alle ganz nett und haben ihr Wissen weitergeleiten an uns. Ich konnte mit Schülern arbeiten, mit denen ich sonst nicht viel zu tun habe, und auch die waren alle ganz nett und man konnte mit denen zusammenarbeiten. Schlechte Erfahrung habe ich nicht gemacht, ich fand alles ganz gut und habe nichts zu meckern.

Kevin Kaulen, Kl. 8c


Der BO-Mühle Kurs hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich habe viele neue Sachen kennengelernt und konnte mich über vieles informieren. Der BO-Mühle Kurs ist perfekt für Schüler, die sich für die Arbeitswelt interessieren und gerne mal mit anpacken wollen. Daher empfehle ich den Kurs besonders für Jungs. Wobei Mädchen aber auch viel bei diesem Kurs lernen und mitnehmen können.

Der Kurs hat mir selber viel Spaß gemacht, vor allen mit meinen Mitschülern. Das Schuljahr war meiner Meinung etwas zu kurz, auch die Mühlenführung hätte, wie ich finde, noch länger gehen können.

Tom Wieland, Kl. 8d


Ich fand’s gut, weil man an der frischen Luft war, aber die Busfahrt war zu lang. Die Lehrer waren nett und haben mitgeholfen.

Viele haben sich nicht für das Thema interessiert, da der Kurs hauptsächlich von Unfreiwilligen belegt war. Man müsste nächstes Jahr den Kurs freiwillig machen, um mehr interessierte Leute zu bekommen.

Leonie Tietz, Kl. 8d


Ich finde, dass es dort sehr langweilig war und wir nicht so viel gemacht haben. Ich finde es sch****, dass wir dort länger geblieben sind.

Floriana Cakoli, Kl. 8a


Das positive Feedback ist, dass die Schüler lernen ,wie man im landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten muss. Die Schüler lernen auch, wie man mit Tieren umgeht (Schafe). Es ist gut, dass die Moorseer Mühle die Vorschläge der Jugendlichen für das Museum wahrnimmt.

Negativ ist, dass die Schüler kaum Pause haben, weil sie mit dem Bus zur Moorseer Mühle fahren müssen. Die Dauer der Fahrt beträgt zehn Minuten. Es ist auch nicht gut, dass man erst zwischen 14 Uhr und 14.10 Uhr an der Haltestelle zurück ist.

Yasin Camdere, Kl. 8d


Da ich selber in der Landwirtschaft tätig bin, fand ich es sehr interessant, einmal die Landwirtschaft von früher zu erforschen. Bis auf die Busfahrten fand ich das Projekt sehr gut gelungen, wir haben jeden Tag verschiedene Sachen gemacht. Ich fand es auch sehr schön zu sehen, wie ein Feld angebaut und gepflegt wird. Die Winterpause fand ich sehr entspannend nach dem sehr warmen Sommer im Letzen Jahr, das Backen von Keksen etc. und das Anfertigen von warmem Punsch war ebenfalls sehr schön.

Jel Funk, Kl. 8b

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.