Gibt es Handspiel im Eishockey? Wann gibt es kein Tor? Und was muss ein Spieler tragen, um auf die Eisfläche zu dürfen? Das und mehr erklären wir in dieser Woche in unserem SPEZIAL zum Eishockey!

Eishockey ist die schnellste Mannschaftssportart der Welt. Auf dem Eis gibt es viel Action, doch die Regeln sind längst nicht allen bekannt. Ohne richtige Regelkenntnisse macht das Zuschauen wenig Spaß. Hier die ersten sechs Grundregeln:

1: Im schnellsten Mannschaftsport der Welt Eishockey geht es darum, die Hartgummischeibe (Puck) in das gegnerische Tor zu schießen. Wer die meisten Tore in drei Dritteln (jedes Drittel 20 Minuten) schießt, hat am Ende gewonnen.

2: Der Puck kann mit dem Eishockeyschläger mit dem Fuß und mit der Hand berührt werden, jedoch mit der Hand darf man den Puck nur abfangen und keine Pässe spielen. Es zählen aber nur die Tore, die mit dem Schläger ins Tor transportiert werden.

3: Pro Mannschaft sind maximal 22 Spieler zugelassen (20 Feldspieler und zwei Torhüter). Während des Spieles dürfen sechs Spieler gleichzeitig auf dem Feld sein, fünf Feldspieler und ein Torhüter. In den meisten Mannschaften sind drei Stürmer und zwei Verteidiger auf dem Eis.

4: Der Spielerwechsel erfolgt während der Spielunterbrechungen und auch fliegend. Das bedeutet, dass die Spieler während des Spiels untereinander wechseln können, die verschiedenen Auswechselspieler sitzen auf der Bank neben dem Spielfeld.

5: Nach jeder Spielunterbrechung, z.B. bei einer Abseitsposition oder wenn der Torhüter den Puck fängt, gibt es ein Bully (Face Off). Dort stehen sich zwei gegnerische Spieler gegenüber und der Schiedsrichter wirft den Puck ein und die Spieler müssen versuchen, den Puck für sich zu erobern. Die anderen Spieler stehen dann um den Bullykreis herum, da nur die beiden Spieler, die sich im Kreis befinden, den Kreis auch betreten dürfen.

6: Beim Eishockey müssen alle Spieler eine Schutzausrüstung tragen. Für den Feldspieler ist es der Tiefschutz, Beinschutz, Brustschutz, Mundschutz, Trikot, Stutzen, Handschuhe und Helm. Für den Torwart sind es neben den normalen Ausrüstungen noch die Beinschoner, Brustpanzer, Helm mit Gitter, Halskrause (nicht vorgeschrieben), Fanghandschuhe, Stockhandschuh und der Torwartschläger.

Die anderen allgemeinen Regeln werden wir noch in den nächsten Wochen hier erklären.

Die erste Folge der Jahresserie: http://www.aberhallo.news/news/was-ist-ueberhaupt-eishockey/